.

Sollstellenplan
Gemeindepädagogischer Dienst

Vom 8. Dezember 2015

(ABl. 2016 S. 15)

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau hat aufgrund von § 3 Absatz 3 des Gemeindepädagogengesetzes1# vom 9. Mai 2014 (ABl. 2014 S. 255) die folgende Anpassung des Sollstellenplans Gemeindepädagogischer Dienst beschlossen:
####
Darmstadt-Land
6,00
Darmstadt-Stadt
5,50
Bergstraße
8,50
Odenwald
5,00
Vorderer Odenwald
7,50
Ried
4,50
Starkenburg
37,00
Dreieich
4,50
Groß-Gerau-Rüsselsheim
7,50
Offenbach
2,50
Rodgau
6,00
Stadtdekanat Frankfurt
15,00
Rhein-Main
35,50
Alsfeld
4,00
Büdinger Land
7,50
Gießen
6,50
Grünberg
3,00
Hungen
2,50
Kirchberg
3,00
Vogelsberg
3,50
Wetterau
9,50
Oberhessen
39,50
Alzey
3,00
Ingelheim
3,50
Mainz
5,50
Oppenheim
2,50
Wöllstein
2,00
Worms-Wonnegau
6,00
Rheinhessen
22,50
Hochtaunus
7,00
Rheingau-Taunus
7,00
Nassauer Land
7,50
Kronberg
7,50
Wiesbaden
10,00
Süd-Nassau
39,00
Bad Marienberg
4,00
Biedenkopf-Gladenbach
7,00
An der Dill
7,50
Runkel
3,50
Selters
3,00
Weilburg
2,50
Nord-Nassau
27,50
Die Anpassungen des Sollstellenplans treten im Rahmen der Dekanatsfusionen am 1. Januar 2016 in Kraft.
Der Sollstellenplan enthält nicht die Stellen mit gesamtkirchlichen Aufgaben, die Stellen an den Großkliniken sowie die noch zu errichtenden befristeten Projektstellen. Diese werden gesondert bekannt gemacht.

#
1 ↑ Nr. 570.