.

Rechtsverordnung
zur Ausnahme von der Geltung
der neuen Kirchlichen Haushaltsordnung

Vom 8. September 2016

(ABl. 2016 S. 307)

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau hat aufgrund des § 87 Absatz 2 der Kirchlichen Haushaltsordnung vom 26. November 20151# (ABl. 2015 S. 389) folgende Rechtsverordnung beschlossen:
####

§ 1

Für die folgenden Körperschaften finden bis zum 31. Dezember 2017 weiterhin die Bestimmungen der Kirchlichen Haushaltsordnung vom 2. April 20002# (ABl. 2000 S. 145), zuletzt geändert am 24. November 2012 (ABl. 2013 S. 38), Anwendung:
  1. sämtliche Körperschaften, deren Verwaltungsaufgaben durch die Evangelischen Regionalverwaltungsverbände Nassau Nord, Oberhessen, Oberursel, Rheinhessen, Rhein-Lahn-Westerwald, Starkenburg-Ost oder Wetterau oder dem Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main wahrgenommen werden,
  2. die in Nummer 1 genannten Evangelischen Regionalverwaltungsverbände und der Evangelische Regionalverband Frankfurt am Main selbst und
  3. die Kirchengemeinden mit kameraler Haushaltswirtschaft, deren Verwaltungsaufgaben durch Kirchenrechnerinnen und Kirchenrechner wahrgenommen werden.
#

§ 2

Diese Rechtsverordnung tritt am 1. Januar 2017 in Kraft.

#
1 ↑ Nr. 800.
#
2 ↑ Nr. 800-2000.